10.05.2017

19 Längen Sieg in England

Am Montag legte der von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene dreijährige Pealer eine ganz besondere Gala aufs Geläuf.

In einer Maidenprüfung über 2234 Meter für Dreijährige bis Fünfjährige in Southwell siegte der Halbbruder von Potemkin, der für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof im vergangenen Jahr u.a. in Rom Gruppe I-Held im Premio Roma und Gruppe II-Sieger im Prix Dollar in Chantilly  wurde, unter James Doyle mit unglaublichen 19 Längen Vorsprung vor Andrew Baldings dreijährigem Meyandi und weitere 29 (!) Längen zurück Chris Walls‘ vierjährigem Bishop of Bling.

Der dreijährige Campanologist-Sohn wurde vor zwei Jahren bei Book 1 von Tattersalls October Yearling Sale über Dr. Andreas Jacobs‘ Newsells Park Stud für 140.000 Guineas Blandford Bloodstock im Auftrag von Trainer John Gosden zugeschlagen. Pealer, der bei seinen vorherigen drei Starts zwei zweite Plätze (einmal als Zweijähriger in Goodwood hinter Khalid Abdullahs hoch gehandelten Monarchs Glen) und einen vierten Rang erreichte, scheint sich enorm verbessert zu haben. Gosden bereitet den „Fährhofer“ für eine dreiköpfige Besitzergemeinschaft bestehend aus Gosdens Ehefrau Rachel Wood, Sir Andrew Lloyd Webber und Emma Capon vor.